Wanderung zum Kloster Waldfrieden

Zu einer sehr schönen und rund 10 Kilometer langen Rundwanderung des Eifelvereins Ulmen in der näheren Umgebung von Ulmen kamen zahlreiche Frauen und Männer zusammen. Natürlich durfte auch „Fritz“, ein Labradorhund in Begleitung seines Herrchens Matthias, nicht fehlen.
Unter der Führung von Hiltrud Michels ging es vom Treffpunkt am Ulmener Rathaus zunächst entlang des Ulmener Baches, vorbei an der Auderather Mühle und dann leicht bergauf bis zu einem Heiligenhäuschen, dass kurz vor der Gemeinde Filz steht, wo eine erste kurze Rast eingelegt wurde. Weiter führte die Strecke bei herrlichem Wanderwetter durch Auderath zum Karmel Waldfrieden. Nach einer Verschnaufpause und der Einnahme der mitgenommenen Rucksackverpflegung wurde die letzte Etappe Richtung Ulmen vorbei an der Kapelle am Antoniuskreuz in Angriff genommen, sodass die Gruppe nach etwas mehr als drei Stunden wohlbehalten

und geschlossen wieder am Marktplatz ankam. „Es war dies eine schöne und gut zu gehende Wanderung, bei der wir viel gesehen haben. Unser aller Dank dafür gilt der Wanderführerin Hiltrud Michels“, waren sich die Teilnehmer/innen am Ende einig.
Umen Wanderung Eifelverein 11081901

Bildunterzeile:
An einem Heiligenhäuschen zwischen Auderath und Filz wurde legte die Wandergruppe des Eifelvereins Ulmen und Labrador „Fritz“ eine kurze Rast ein.