Das Veranstaltungsprogramm 2020 bietet viel an – Buntes Programm bietet für alle etwas

„Auch in diesem Jahr möchte der Eifelverein Ulmen all seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern wieder ein buntes Programm anbieten, bei dem für alle etwas dabei ist“, kündigt der Vorsitzende Erich Michels an. Gestartet ist der Verein bereits mit dem traditionellen Bohnenball, der sehr gut besucht war. Als nächstes steht dann am Sonntag, 8. März, eine „Glühwein-Wanderung“ auf dem Programm, die in die nähere Umgebung von Ulmen führen wird. Diese Wanderung war für Anfang Februar geplant, musste aber aufgrund des Orkantiefs „Sabine“ abgesagt werden.

Am Freitag, 27. März, treffen sich die Mitglieder der Ulmener Ortsgruppe im vereinseigenen Haus im Eifel-Maar-Park zur Jahreshauptversammlung.
Am Sonntag, 5. April, steht eine „Wanderung über den Streuobstwiesenweg in der Region Weißenthurm“ an und am Sonntag, 19. April, wird das „Traumpfädchen Eifeltraum“ in der Nähe von Mayen-Kürrenberg erwandert. In mehreren Etappen will der Eifelverein Ulmen in den nächsten Jahren den rund 84 Kilometer langen „Willibrordusweg“ von Prüm nach Echternacherbrück erwandern und bietet am 9. und 10. Mai die ersten beiden Etappen von Prüm nach Schönecken und weiter nach Waxweiler an. Am Samstag, 16. Mai, beteiligt sich der Eifelvereinsnachwuchs an einer Frühlingswanderung der Jugend und am Sonntag, 17. Mai, wird eine Vogelstimmen-Exkursion am Ulmener Jungferweiher angeboten.
Nach dem herausragenden Erfolgen der vergangenen Jahre bietet der Eifelverein am Pfingstmontag, 1. Juni, wieder eine „Kräuterwanderung“ – ebenfalls in der Nähe des Jungferweihers - an. Vom 5. bis 8. Juni ist der Eifelverein Ulmen der diesjährige Ausrichter der traditionellen Ulmener Kirmes und am Sonntag, 14. Juni, können alle Interessierten an einer Wanderung rund um Ellscheid und das renaturierte Hochmoor „Mürmes“ teilnehmen. Der Höhenrundweg „Laacher See“ ist Ziel einer Rundwanderung am Sonntag, 28. Juni.
Am Sonntag, 12. Juli, sind alle Wanderfreunde zu „Wandern und beten“ auf eine Wanderstrecke rund um den Ulmener Stadtteil Vorpochten mit abschließendem Vespergebet in der Filialkirche Maria Königin eingeladen. Der „Bergheidenweg“ in der Nähe von Arft wird am Sonntag, 2. August erwandert und am Sonntag, 23 August steht eine Wanderung entlang der Kyll von Kyllburg bis nach St. Thomas auf dem Wanderprogramm. Zu einer Beobachtung des Vogelzuges am Ulmener Jungferweiher lädt Dr. Christian Dietzen alle Interessierten am Sonntag, 13. September, ein und der „Kreuzberg“ in der Nähe des Ulmener Nachbarortes Schönbach ist Ziel einer Wanderung am Sonntag, 27. September.
Am Sonntag, 11. Oktober, steht die „Zwei-Bäche-Tour“ rund um Hasborn auf dem Wanderprogramm und am Sonntag, 8. November, besucht der Eifelverein Ulmen in einer Wanderfahrt wieder einmal die „Hubertusmesse“ – auch „Haupeschmass“ genannt – in Luxemburg. Zur Wanderung „Blootwooscht unn Quellkrumpare“ kommen am Sonntag, 22. November, sicherlich wieder viele Wanderfreunde, die gerne kräftige Hausmannskost mögen, in Ulmen zusammen und mit der traditionellen „Nikolauswanderung“ am Samstag, 28. November, für die Eifelvereinskinder endet das diesjährige Veranstaltungsprogramm.
„Für das schon begonnene Jahr 2020 wünsche ich allen Eifelvereinsfreunden/innen wieder Gesundheit, Frohsinn, Naturliebe sowie viel Freude im Eifelverein und allzeit ein kräftiges ‚Frisch Auf‘“ so Erich Michels, der alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Eifelvereins Ulmen zum Mitwandern und Engagement für und im Verein aufruft.
Alle Termine des Veranstaltungsplans 2020, wichtige Daten zum Vorstand und den Wanderführern sowie nähere Infos zum Mieten von Unterkünften oder Veranstaltungsräumen im Eifelvereinshaus können auch unter www.eifelverein-ulmen.net eingesehen werden.