Bei sehr schönem, sonnigen Wetter waren mehr als 20 Frauen und Männer aus Ulmen und den umliegenden Orten zusammen gekommen, um an einer von Inge Dietzen geführten Kräuterwanderung des Eifelvereins Ulmen rund um den Jungferweiher teilzunehmen.

Am Pfingstmontag, 05. Juni, bietet der Eifelverein Ulmen eine geführte Kräuterwanderung an, bei der die Teilnehmer/innen viel über den Nutzen und die Anwendung der um diese Zeit blühenden Pflanzen und Kräuter, wie etwa die Brunnenkresse, den Baldrian, den Sauerampfer, die Pestwurz und etliche andere aufgeklärt werden. Treffpunkt zu dieser etwa drei Kilometer langen und rund zwei Stunden andauernden Kräuterwanderung ist um 14.30 Uhr am Campingplatz in Ulmen. Die gesamte Strecke ist kinderwagentauglich und leicht zu bewältigen. Um vorherige Anmeldung bei der Wanderführerin Inge Dietzen (Tel.: 02676 – 1643) wird gebeten. Sie steht auch für weitergehende Informationen zur Verfügung. Zum Mitwandern sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 Ulmen Kräuterwanderung 15051701

Bildunterzeile:

Die Kräuter, die um den Jungferweiher in Ulmen wachsen und gedeihen, werden bei der Kräuterwanderung vorwiegend gezeigt und erklärt.

 

 

Veranstaltungs- und Wanderplan 2017 bietet ein abwechslungsreiches Programm an

 

„Im neuen Vereinsjahr möchte der Eifelverein Ulmen allen seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern wieder ein buntes Programm anbieten, bei dem für alle etwas dabei ist“, kommentiert der Vorsitzende Erich Michels den kürzlich erschienenen Veranstaltungs- und Wanderplan der Ulmener Ortsgruppe auf das abgelaufene Vereinsjahr des schon begonnenen Vereinsjahres. In diesem Jahr würde neben einem vielseitigen und abwechslungsreichen Wander- und Veranstaltungsprogramm das überregional bekannte und beliebte „Appelfest“ sicher einen der absoluten Höhepunkte bilden, so Michels weiter.

 

Ulmen Theis Kreuz 03081501ULMEN-VORPOCHTEN. Etwa auf halbem Weg zwischen Ulmen und Vorpochten steht direkt an der Kreisstraße 2 das sogenannte „Theis-Kreutz“. Dieses Kreuz wurde vom Eifelverein Ulmen vor etlichen Jahren wieder neu aufgestellt, nachdem das ursprüngliche Kreuz total verfallen war.